Donnerstag, 14. Dezember 2017
Suche Suche | Kontakt Kontakt | Sitemap Sitemap | Impressum Impressum |   anmelden   
Header

 


Gesunde Stadt Dortmund e.V.

..:: Beschäftigte » Arbeitsverfahren, -mittel » Schweißen » Informationen
 Was ist beim guten, sicheren und fachgerechten Schweißen
 zu beachten?
minimieren 

Hier finden Sie Hinweise, was Sie selbst tun können, um gut, sicher und fachgerecht schweißen zu können. Wenn Sie Probleme, Mängel und Gefährdungen bei Schweißarbeiten in Ihrem Betrieb feststellen, dann gehen Sie zu Ihrem Chef/Ihrer Chefin und besprechen Sie, wie Sie die Situation verbessern können.

Gut, sicher und fachgerecht schweißen:

  • Verwenden Sie nur schadensfreie und geprüfte Schläuche, Armaturen, Werkzeuge und Geräte. Achten Sie darauf, dass die Prüffristen an Ihren Arbeitsmitteln nicht abgelaufen sind. Geräte mit abgelaufener Prüffrist nicht verwenden und zur notwendigen Prüfung weiterleiten.
  • Verwenden Sie immer die Persönliche Schutzausrüstung, die für Ihre Schweißarbeiten erforderlich sind. Dazu gehören unter anderem:
    • Schweißer-Schutzbrillen,
    • Schutzschilde oder -schirme, jeweils mit genormten  Schweißerschutzfiltern,
    • Abschirmungen an Schweißplätzen zum Schutz Dritter. Achten Sie auch darauf, dass die Schutzausrüstung nicht mit Öl, Fett, Lack oder Lösemitteln verschmutzt ist.
  • Gehen Sie sorgsam mit Gasflaschen um. Sichern sie Gasflaschen immer gegen Umstürzen. Achten Sie schon bei der Arbeitsvorbereitung darauf, dass Sie die dafür notwendigen Schellen und Ketten zur Verfügung haben.
  • Stellen Sie Gasflaschen nicht in Durchfahrten, Durchgängen, Hausfluren, Treppenhäusern und in der Nähe von Wärmequellen auf. Lagern Sie die Gasflaschen auch dort nicht.
  • Entfernen Sie vor den Arbeiten alle brennbaren Teile aus der gefährdeten Umgebung. Stellen Sie notfalls Abschirmungen auf. Decken Sie nicht entfernbare brennbare Teile ab und dichten die Öffnungen ab.
  • Achten Sie beim Schweißen unter anderem auf Folgendes:  
    • Flaschenventile nicht ruckartig öffnen. Vorher Einstellschraube am Druckminderer bis zur Entlastung der Feder zurückschrauben.
    • Sauerstoffarmaturen öl- und fettfrei halten.
    • Bei Arbeitsunterbrechungen Brenner nicht in Werkzeugkisten ablegen.
    • Auf sicheres Zünden des Brenners achten und bei Flammrückschlägen Brenner erst nach Behebung der Störung erneut zünden.
 Modulinhalt drucken   

Bild
 Arbeitshilfen minimieren 

  

 Formular minimieren 

  

Copyright (c) 2017 Pragmagus   |   Datenschutzerklärung